Allgemein

EZB verlangt Krisenplan von Deutscher Bank

By 8. Juni 2018 No Comments

Die EZB hat die Deutsche Bank aufgefordert, einen Krisenplan vorzulegen, in dem die Folgen ihres Ausstieges aus dem Investmentbanking simuliert werden. Angeblich nur routinemäßig wollen sich unsere Währungshüter darüber ein Bild machen, wie das billionenschwere Derivatebuch im Investmentbanking der Deutschen Bank abgewickelt werden könnte. Simuliert werden soll eine Abspaltung bzw. Auflösung der riskanten Positionen zur Vorbereitung oder als Folge eines Krisenszenarios. Dahinter steht die offenkundige Hoffnung, daß eine derartige Rettung (nicht nur) der Deutschen Bank im Krisenfall die Steuerzahler und Sparer weniger belasten könnte als eine Abwicklung im Rahmen einer Pleite.